Elsa die kleine Elster

20:42

Gestern staunte ich nicht schlecht als ich von meinem Sohn per WhatsApp ein Foto von einem hungrigen Minivogel, der auf unserer Terasse saß bekommen habe.


Als ich zu hause angekommen bin hatte das Vogelkind bereits ein kleines Kästchen und auch schon etwas zu futtern bekommen.



Eigentlich solle man Vogelkinder die unverletzt und munter sind wieder ins Nest zurück setzen oder einfach am Fundort sitzen lassen. Die Vogeleltern kümmern sich normalerweise weiter um ihre Kinder.


 
Da wir aber zwei Katzen haben konnten wir das Elsterkind nicht einfach so sitzen lassen. Es zurück ins Nest zu setzen war uns auch nicht möglich - um das Nest zu erreichen hätte die Feuerwehr ausrücken müssen.



Jetzt haben wir eine kleine Elster - Elsa, immer hungrig und ganz schön neugierig und unglaublich süß ♥



Am liebsten schlummert sie in einer Hand - wie ich das nach dem Wochenende mache, weiß ich noch gar nicht :)



Elsa kann noch nicht fliegen, hüpfen aber schon. Sie hüpft auf unserem Tisch herum und überwacht die Prüfungsvorbereitung meines Sohnes - da Elstern in vielen Legenden als Glücksbringer gelten, kann da ja nichts mehr schief gehen :)



Unsere neue Mitbewohnerin möchte mindestens jede Stunde etwas zu essen. Da es gerade schwer ist ausreichend Regenwürmer auszubuddeln, habe ich im Zoogeschäft Heimchen und Maden gekauft. Himbeeren scheint sie aber auch gerne zu essen.
Wasser bekommt sie mit einer Pipette. Das Füttern klappt richtig gut.



Ich hoffe dass das so bleibt. Drückt uns bitte die Daumen, dass wir die kleine Elsa durchbringen.
Ich bin schwer verliebt ♥


Viele liebe Grüße
Silke

You Might Also Like

13 Kommentare

  1. Oh wie süß. Da drücke ich dir die Daumen für das kleine Findelkind.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein ganz schnuckeliger Piepmatz 😀 Ich hoffe, ihr bekommt die kleine Elsa gut durch.
    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    deine Begeisterung zeigt sich daran, dass du sofort diesen Post gemacht hast
    und du weißt wie sehr ich mich darüber freue, einfach schön sie in so groß zu sehen und so oft, in den verschiedensten Momenten Eure kleine Elsa!
    Sie scheint sich trotz dem Verlust der Geschwister und Eltern sehr wohl und geliebt zu fühlen bei Euch, das finde ich total schön!
    Es braucht in solchen Schicksalsmomenten liebe Menschen mit Herz, die sich diesen Tieren in Not
    annehmen und es ernst meinen!
    Ich freu mich, dass Ihr Euch so lieb und das kleine Vogelkind kümmert
    und wünsche Elsa und Euch nur das Beste dafür!!Auch ich habe mich vom ersten Moment in sie verliebt, danke fürs Teilen!

    Einen schönen Sonntag Euch,
    gedanklich verbunden,
    die Moni*

    AntwortenLöschen
  4. Die kleine Elster ist noch ganz nackt an Hals und Brust. Ich denke die würde von den kräftigeren Geschwistern aus dem Nest gedrängt. Ich weiss dass man die Vögel sitzen lassen sollte, hätte das aber wie du nicht über das Herz gebracht. Du schreibst du hast Katzen, da hätte es nicht lange gedauert und das Vögelchen wäre als Spielzeug benutzt worden. Ich drücke dir beide Daumen dass es die kleine Elster schafft.
    Alle Liebe
    Eva

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silke,

    kennst du die Geschichte von Familie Bloom aus Australien, die mit einer Elster gelebt hat?
    Mrs. Bloom war schwer krank und die Elster Namens Penguin hat ihr in dieser schweren Zeit geholfen. Tolle Story, musst du unbedingt lesen!!!!
    Ich drücke dir die Daumen, dass ihr die kleine durchbringt.

    liebe Grüße und dir einen schönen Sonntag
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Oh Silke,
    welch wunderschöne Post von dir. So schön wie ihr euch um Elsa kümmert und sie fühlt sich ja sichtlich wohl bei dir auf der Hand. Nun hoffe ich deine Katzen sind Vegetariern und schauen die Elsa nur von fern an. Wünsche euch weiter viel Freude an Elsa und hoffe wir hören nochmals wie es ausgeht.
    Lieber Gruss Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silke,
    was für ein süßer Post! Der kleine Piepmatz sieht allerliebst aus. Ich bin ja nun nicht soooo der Fan von Elstern (sie rauben leider Singvölgelnester aus), aber den hilflosen kleinen Babyvogel hätte ich auch nicht seinem Schicksal überlassen können. Und ihr könnt Elsa ja nun darauf trainieren, dass sie sich auf Gartenschädlinge schmeißt ;-) (ich weiß, das wird schwerlich gehen ....)
    Viel Glück mit euren kleinen Findelkind!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  8. liebe Silke,
    ich drücke ganz fest die Daumen, dass die kleine Elster es schafft! Wir haben schon kleine Spatzenkinder groß gezogen, auch wegen den Katzen und weil ein Fuß verletzt war. Es ist sehr anstrengend gewesen mit dem füttern, aber es hat sich gelohnt. Er war mit uns im Garten, hat sich auf die Schulter gesetzt, abends ist er in die Küche geflogen zum Schlafen und morgens um sechs Uhr wollte er raus. Er war natürlich sehr auf uns fixiert, hat aber auch Kontakt zu den anderen Spatzen gesucht. Nur leider konnten wir ihm die vielen Gefahren nicht beibringen und eines Tages ist er nicht mehr gekommen. (vielleicht hat er ja eine Freundin gefunden :))
    Traurig waren wir schon.
    Ich wünsche Euch viel Freude und Erfolg
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Silke,
    wie schön, dass ihr euch um die Elsa kümmert. Ich wünsche dem Babyvogel alles Gute und euch viel Geduld und auch schöne Momente beim Aufziehen.
    Viele Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  10. Meine liebe Silke,
    ohhhhh, ich kann Dein Verliebtsein gut verstehen!!! Ich wünsche Euch aus ganzem Herzen, dass Ihr das kleine Ding gut durchbringt!!!
    Evi hat schon ganz viel Erfahrung mit der Aufzucht von Vogelbabys. Du kannst sie gerne mal anrufen und fragen. Ich schreibe Dir Ihre Nummer auf WhatsApp.
    Herzlichst ♥♥♥
    Regina

    AntwortenLöschen
  11. Ach was ist die kleine Elsa niedlich. Ich hoffe sehr, dass ihr es schafft, den Kleinen groß zu ziehen. Ich finde es toll, dass ihr euch so super um sie kümmert. Bei der tollen Versorgung schafft sie es ganz bestimmt. :-)
    Wir haben in einer unserer großen Tannen auch ein Elsternest und konnten in den letzten Tagen vom Balkon aus die ersten Flugversuche der kleinen Elstern beobachten. Einfach zu schön. :-)
    Viele liebe Grüße,
    Anne

    AntwortenLöschen
  12. Meine Güte, wie süß ist das denn. Und welch große Aufgabe, ein Vogelkind großzuziehen. Die Fütterzeiten allein sind schon Herausforderung genug. Aber Verliebtsein hilft, das alles zu bewerkstelligen. Und Ihr werdet ewig einen kleinen Schutzgeist mehr haben.

    Halt uns auf dem Laufenden, wie es der kleinen Elsa und Euch geht. Ich drück Euch die Daumen.

    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Silke,
    oh wie süß sit die kleine Elsa! Sie kann froh sein, daß sie bei Euch "gelandet" ist, sie fühlt sich sichtlich sehr wohl und ich weiß, daß sie mit ganz viel Liebe aufgezogen wird und ihr schafft es sicherlich, sie soweit groß zuziehen, bis sie stark genug ist!
    Danke für die herzallerliebsten bilder, und halte uns bitte auf dem Laufenden, wie es mit elsa weitergeht! und ... ganz liebe Federstreicheleinheiten ;O)
    Hab einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jeden Kommentar.
Ich schaffe es aber nicht, hier auf jeden Kommentar zu reagieren.
Fragen werden aber auf alle Fälle beantwortet und ich besuche Euch auch sehr gerne auf Euren Blogs ♥

Add Me ON