Hygge

07:40

Noch vor Kurzem habe ich, wenn mir das Wort Hygge über den Weg gehüpft ist an die die Herbst- und Winterzeit, an Kerzen, Tee, Lebkuchenduft und Kuscheldecken gedacht. Inzwischen weiß ich aber das Hygge nicht nur Gemütlichkeit bedeutet.



Wie das dänische Wort Hygge wörtlich übersetzt wird, weiß ich nicht so genau, aber ich weiß jetzt was es bedeutet und versuche es einmal zu beschreiben. Hygge bedeutet ,das Leben genießen, Freunde, Familie, Zufriedenheit, positive Gefühle,Wärme, Menschlichkeit, Geborgenheit, Licht, also ein tief befriedigendes Wohlgefühl...





Dass die Dänen ganz schön Hygge sind, könnt ihr im World Happiness Report nachlesen. Dänemark belegt dort den ersten Platz. Deutschland liegt auf Platz 16!



Nun, wie machen die Dänen das?



Zu diesem Thema ist mir vor ein paar Tagen ein kleiner Schatz in Form eines Buches ins Haus geflattert: Das Buch "Hygge" von Louisa Thomsen Brits. Louisa Thomse Brits ist halb Dänin und halb Engländerin. Sie hat die dänische Lebensweise so sehr verinnerlicht, dass sie es sich überall hyggelig machen kann.



Hygge - erschienen im Mosaik Verlag

"Die Dänen sind das glücklichste Volk der Erde – laut Weltglücksbericht der Vereinten Nationen. Ihr Glücksrezept heißt „Hygge“. Dahinter verbirgt sich die gemütliche Art zu leben: sich genug Zeit zu lassen für die wichtigen Dinge, das Leben nicht so schwer zu nehmen, gesellig zu sein und lustvoll zu genießen. Louisa Thomsen Brits erklärt in diesem kleinen, kompakten Buch, wie das den Dänen seit Jahrhunderten gelingt und wie auch wir mit „Hygge“ ein wenig glücklicher werden" - so der Klappentext.







Als ich mir den Klappentext durchgelesen hatte, dachte ich "Ahhhh ein Ratgeber um glücklicher zu sein!" So eine Extraportion Glück kann doch jeder gut gebrauchen... mit diesen Gedanken machte ich es mir mit dem Buch, einem Tee und warmen Zimtschnecken (ja, das ist doch eigentlich fast schon der Gipfel des Glück) auf dem Sofa gemütlich.







Das Buch hat mich, obwohl es ein Ratgeber ist, sofort in seinen Bann gezogen.
Alleine schon die Aufmachung des Buches ist, gerade weil sie so schlicht und minimalistisch ist, klasse. Der Einband des Buches ist sehr wertig und die schwarz/weiß Fotos im Buch sind stilvoll und passen sehr gut zum Thema.


"Das Leben ist wunderbar - es gibt kein besseres"
( Mogens Lorentzen)




Nach der kurzen Erklärung des Begriffs Hygge und einer Einleitung, geht die Autorin auf die Dinge die hygge ausmachen, näher ein: Zugehörigkeit, Rückzug, Gemütlichkeit, Wohlbefinden, Einfachheit und Achtsamkeit. Immer wider findet man passende Zitate, die den Text auflockern aber auch unterstreichen. Mir wurde beim Lesen ganz schnell bewusst, dass Hygge eigentlich ganz leicht machbar und umsetzbar ist. Im Buch werden Beispiele genannt wie man mit ganz kleinen Veränderungen schon so viel positives bewirken und erreichen kann. Es zeigt, wie ganz gewöhnliche Alltagssituationen entspannt und hyggelig angegangen werden können. Oft muss man seine eigene Sicht, seinen Blickwinkel nur ein klein wenig verändern um das Positive sehen zu können.



Zusammensein, Vertrauen, Wohlfühlen. Ich werde in Zukunft versuchen noch mehr das dänische Glücksrezept „Hygge“ in unser Leben einzubinden um entspannter und ausgeglichener zu leben. Den Platz 16 den wir deutschen eingenommen haben, finde ich nicht so prickelnd. Ich finde, das muss ganz dringend anders werden - und ich werde ganz im Kleinen damit anfangen das zu ändern.



Die Zimtschnecken die ich beim Lesen des Buches verspeist habe, habe ich bei Doreen entdeckt.
Sie sind wirklich die "Weltbesten Zimtschecken" und das besonders hyggelige Rezept findet ihr hier *klick*


Viele liebe Grüße

Silke
Ich bedanke mich herzlich beim der Verlagsgruppe Randomhouse 
für die Bereitstellung des Buches.

You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Hallo Silke,
    Sehr gemütlich. Das Leben kann so schön sein. Die Zimt Schnecken sehen total lecker aus. Ich will auch schon ewig mal welche backen, aber irgendwie komme ich nicht dazu. Das Rezept werde ich kirchlich mal ansehen.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. wow... ich finde, das sieht wirklich extrem gemütlich aus!! Und das Rezept scheint toll zu sein

    AntwortenLöschen
  3. wow... ich finde, das sieht wirklich extrem gemütlich aus!! Und das Rezept scheint toll zu sein

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silke,
    wenn wir uns alle Mühe geben im hygge sein,dann klettern wir Deutschen schnell hoch in der Rangliste😊
    Du hast es jedenfalls schon mal drauf!
    Ganz liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Vorstellung liebe Silke,
    auch bei mir liegt das Buch, aber ich bin noch mittendrin im Hygge-Lernen ;-)
    Mal schauen, ob wir bald die Leiter etwas höher klettern.
    Lieben Gruß, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Silke!
    Ich wäre durchaus schon mit einer Deiner Zimtschnecken recht glücklich! Danke für den schönen Buchtipp. Ich hatte letzte Woche auch eines Deiner Hygge-Bücher in der Buchhandlung in der Hand, habe es aber doch nicht gekauft. Nach Deiner schönen Vorstellung muss ich das glatt noch mal überdenken! Ein Stück vom Glück - wer kann dass nicht brauchen?!
    Schönen Abend und liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silke,
    ganz schön "hyggelig" deine Fotos. Einfach nur das Leben geniessen ist wohl mittlerweile schon eine Kunst geworden, gar nicht mehr so einfach heutzutage. Bin gespannt, ob der Ratgeber dabei wirklich helfen kann. Danke auf jeden Fall für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  8. Wieder wunderschön dargeboten!!!!!
    Ihr lieben Blogfreunde & Mitprojektler,

    leider schaffe ich es nicht rum zukommen und jedem Einzelnem
    individuell zu schreiben im Blog und bei Euch! Doch bin ich hier
    und schätze sehr was ich sehen darf!
    Gerne möchte ich Euch ein liebes Zeichen geben, Euch zeigen, dass
    ich hier war, gerne geschaut habe!
    Dankeschön für alles!
    Liebe Grüße
    schickt von Herzen Monika*

    AntwortenLöschen
  9. Meine Liebe,
    auch hier möchte ich mich noch kurz zu Wort melden.
    Von Hygge habe ich auch schon gehört. Zuerst dachte ich dass das wieder so ein "Modewort" ist, jetzt weiß ich um seine Bedeutung. Danke für die Aufklärung.
    Allerbeste Grüße
    Margarethe

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jeden Kommentar.
Ich schaffe es aber nicht, hier auf jeden Kommentar zu reagieren.
Fragen werden aber auf alle Fälle beantwortet und ich besuche Euch auch sehr gerne auf Euren Blogs ♥

Add Me ON