Rhabarber-Tartelettes

04:07


Mögt Ihr den Rhabarber auch so gerne wie ich?
Ja, dann habe ich genau das Richtige für Euch :)

♥R h a b a r b e r B a i s er T a r t e l e t t e s♥





Die Rhabarbersaison ist in vollem Gange und die Kombination Rhabarber und Baiser ist für mich die Rhabarbervariante schlechthin. Die Säure des Rhabarbers harmoniert einfach perfekt mit dem süßen Eischnee.






R h a b a r b e r B a i s er T a r t e l e t t e s

Zutaten für etwa 4 Tarteletteformen à 10 cm Durchmesser:

Mürbeteigboden
125 g Dinkelmehl
30 g Zucker
1 Eigelb
60 g kalte Butter, in Stücken
1 Prise Salz
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Füllung und Baiser
100 g Rhabarber, in etwa 1 cm dicke Stücke geschnitten
5 EL Zucker
3 Eigelb
4 Eiweiß
200 ml Sahne
130 g Puderzucker
1 Pk Vanillepudding
etwas Zitronensaft
evtl. etwas Vanilleextrakt
1 Prise Salz



Für den Mürbeteigboden alle Zutaten zu einem Teig kneten, zu einer Kugel formen und für mindestens eine halbe Stunde kalt stellen. Anschließend flach ausrollen und in die gefetteten Tarteformen geben. Mit der Gabel einige Male einstechen, mit Backpapier auslegen, Hülsenfrüchte draufgeben und für etwa 20-25 Minuten bei 180 Grad (blind) backen. Die Tartelettes aus dem Ofen nehmen etwas abkühlen lassen und Backpapier mit Hülsenfrüchten entfernen.
Währenddessen den Rhabarber mit einem Esslöffel Zucker, dem Zitronensaft und einen kleinen Schluck Wasser aufkochen und köcheln lassen bis er weich aber noch bissfest ist. Im Anschluss den Rhabarber gut abtropfen lassen.
Eier trennen und die Eiweiße in eine große Schüssel geben. Eine Prise Salz hinzufügen und mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe schlagen. Währenddessen den Zucker untermischen.
Sahne, Eigelb, Puddingpulver mit dem restlichen Zucker vermischen. Den abgetropften Rhabarber unterheben.
Den Ofen auf 240 Grad Oberhitze einstellen. Etwas Stärke auf den Mürbeteigboden geben (damit das Obst nicht so durchweicht). Rhabarbermasse darauf geben und bei 180° Grad 20 Minuten backen. Jetzt mit dem Baiser bedecken. Jetzt nochmals ca 10 Minuten backen bis der Eischnee leicht zu bräunen beginnt.





Wie ihr sehen könnt sind diese Rhabarber-Tartelettes schnell gemacht und noch viel schneller von lieben Freundinnen verspeist.





Freitag und Samstag war das Wetter richtig schön. Es tat gut, wieder im Garten Tee oder Kaffee trinken zu können.



G L Ü C K S M O M E N T E



Unser privates Gartencafé samt Gartenküche hat ab jetzt bei gutem Wetter täglich geöffnet - und Freunde sind selbstverständlich immer ♥lich Willkommen.





Ich wünsche Euch einen sonnigen Tag.
Viele liebe Grüße

Silke

You Might Also Like

14 Kommentare

  1. Liebe Silke,leider bin ich bei uns die einzige, die ihn wirklich gerne mag.
    Da bringst du mich auf eine Idee, ich könnt ja wirklich mal klein für mich mitbacken!
    Deine Bilder machen Lust drauf
    Herzliche Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Silke.
    Da läuft einem ja direkt das Wasser im Mund zusammen. Ich war bis vor kurzem kein Fan von Rhabarber, aber letztens habe ich mal einen Rhabarber-Streusselkuchen gemacht, der uns allen sehr gut geschmeckt hat. Vielen Dank also für Dein Rezept, das Du wie immer wunderschön fotografiert hast !!!
    Ganz liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    die sehen aber unverschämt gut aus.....
    Yummie, habe gerade Samstag auch den ersten Rhabarberkuchen gebacken....
    Danke für dein Rezept.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe Silke,
    Yummie... das sieht einfach lecker aus:) Hab auch schon Rhabarberkuchen gemacht:)
    Danke für das Rezept, werde ausprobieren:) Ich möchte auch noch Erdbeer - Rhabarber - Marmelade machen:) Deine Bilder sind wunderschön.
    ich wünsche Dir auch einen sonnigen Tag:) bei uns regnet es leider.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  5. Mhhhhhhhhhhhhhhh.........einfach nur lecker!
    Liebe Silke, ich liebe ihn auch den Rhabarber, nur leider bin ich die einzige in der Familie! Doch manchmal schummle ich und setzte meinen Lieben einfach eine Rhabarber-Bananenwähe zum Nachtessen auf den Tisch! ....und die mögen dann alle :-)))
    Herzensgrüassli und Drückerli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Ach, herrlich die Rhabarbarzeit. Die Bilder von den Törtchen sehen super aus! Ich selbst nasche gerade an einem Rhabarbarcrumble. Der geht so schön schnell und ist super lecker. Baiser ist natürlich der Hit, ich liebe die knusprige Süße. Liebe Grüße Michi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silke,
    wenn ich schon mal Rhabarber esse,dann auch nur mit Baiser😊
    Sonst mag ich ihn nicht so sehr...
    Sehr appetitliche und sonnige Bilder!
    Ganz liebe Montagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Silke, die Tartlettes sehen wirklich total lecker aus. Aus meinem Rhabarber ist heuer nicht viel geworden. Er hat geblüht, bevor er richtig gewachsen ist. Aber so wie mich die anlachen, werde ich mir demnächst wohl einen kaufen :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Silke,
    mega lecker schauen die Tartelettes aus!
    Da hätte ich jetzt gerne eins :-)
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Silke
    ich liebe Rharbarber Kuchen mit Baiser. Leider mögen meine Kinder den überhaupt nicht. Aber ab und zu backe ich für meinen Mann und mich einen Mini Kuchen. Deine Tartlettes sehen auch sehr lecker aus und ich werde mir das Rezept mal direkt ausdrucken.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  11. Wie köstlich!!! . . . ich würd glatt zwei davon nehmen ;)
    Gruß Doris

    AntwortenLöschen
  12. Mir läuft gerade irgendwie das Wasser im Mund zusammen. Mein Gott sehen die lecker aus
    Danke für das tolle Rezept. Ich liebe Rharbarber und hier im Haus essen alle anderen ihn Gott sei Dank auch sehr gerne
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  13. Da schnalz ich mal schnell mit der Zunge bevor mir das Wasser im Mund zusammenläuft.
    Sieht das guuuut aus!!!

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Schade, liebe Silke, Du wohnst einfach zu weit weg!!!
    Alles Liebe und viel Genuss
    Heidi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jeden Kommentar.
Ich schaffe es aber nicht, hier auf jeden Kommentar zu reagieren.
Fragen werden aber auf alle Fälle beantwortet und ich besuche Euch auch sehr gerne auf Euren Blogs ♥

Add Me ON