Holunderblüten Sirup

16:48

Im Sommer trinken wir sehr gerne Holunder-Schorle  aus Holunderblüten - Sirup.
Den Sirup mache ich, sobald der Holunder blüht selbst.




 Ich finde Sirup ganz praktisch - jeder kann sich sein Mischverhältnis selbst wählen.
Ich mag es nicht ganz so süß, deshalb gebe ich nur einen kleinen Schluck Hollersirup in meinen Sprudel. 




Wir haben einen großen Hollerbusch im Garten. Normalerweise schneide ich da die Dolden ab.
Dieses Jahr war er aber so was von verlaust - ihhhhh.




Deshalb habe ich mich rießig gefreut als vor ein paar Tagen eine Freundin mit einem Korb 
voll Blüten bei mir vor der Haustüre stand.




 Nun stand der Sirupproduktion nichts mehr im Wege. Zitronen und Zucker habe ich eigentlich immer zuhause :)




 Rezept für Holunderblütensirup


Zutaten: 

etwa 20 Holunderblütendolden
5 Bio-Zitronen
 20 Gramm Zitronensäure
1 Liter Wasser
1 Kilogramm Zucker

Zubereitung:

Holunderblüten gut ausschütteln (Falls sich doch eine Laus verirrt hat)
Wasser und Zucker aufkochen
Zitronensäure hinzugeben.
Zitronen sehr gut waschen und  in Scheiben schneiden.
Zitronenscheiben zusammen mit den Holunderdolden ins Zuckerwasser geben.
Zwei Tage ziehen lassen, danach durch ein Geschirrtuch abseihen. 
Nochmals kurz aufkochen.
Noch heiß in ganz saubere Flachen füllen und gut verschließen.




Natürlich muss man den Sirup nicht unbedingt mit Sprudelwasser trinken er schmeckt auch super als
Hugo




HUGO

150 ml Prosecco mit 100 ml Soda aufgießen, 20 ml 
 Holunderblütensirup dazu gießen. Noch ein paar 
Minzblätter und Eiswürfel dazu  ins Glas. - Der Perfekte 
Sommeraperitif  :)




So, jetzt wurde ich beim Schreiben richtig durstig.
Mal schauen, ob ich mich für eine Schorle oder einen Hugo entscheide :)

 Liebe Grüße 

Silke




You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hallo Silke,

    ich lieb Holunderblütensirup! Leider ist mein Busch letztes Jahe eingegangen,.
    Da muss ich wohl dieses Jahr einen neuen pflanzen.
    Hab ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    schön das auch du nochmal ein etwas anderes Rezept zeigst, denn ich möchte morgen zur tat schreiten und zum ersten Mal Holunderblüten-Sirup herstellen. Bei meiner Tochter steht so ein großer Holunderbusch im Garten und weder dir Blüten, noch die Beeren werden geerntet. So habe ich mich heute für die Ernte gemeldet.
    Ich finde Sirup eine tolle Sache, denn er ist vielseitig verwendbar. Im letzten Jahr gab es zum ersten Mal Rhabarber-Sirup und der war auch klasse.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    ich liebe ihn auch den Holundersirup.....und den Hugo auch :-))))
    Apropos......danke für deinen lieben Kommentar mit der Einladung zu dir.......;-) also ich würde nicht nur wegen deinen Betonwerken vorbeischauen....Nein, nein ein Tässchen Kaffee würde ich bei dir auch gerne in deinem schönen Garten genießen! Frech...gell! :-))) Hab mal auf Googel-Maps nachgeschaut und leider, leider ist ein Weg mehr als 3 Stunden!!!¨Schade, aber wer weis vielleicht bin ich mal in der Gegend und dann.......ja dann melde ich mich!
    Wünsche dir noch einen schönen Abend!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jeden Kommentar.
Ich schaffe es aber nicht, hier auf jeden Kommentar zu reagieren.
Fragen werden aber auf alle Fälle beantwortet und ich besuche Euch auch sehr gerne auf Euren Blogs ♥

Add Me ON