Brombeertage

21:06

Hallo, meine Lieben,
endlich ist wieder Brombeerzeit. Die heiß geliebten Früchte haben nun endlich wieder Saison.
 

Es gibt sie in Hülle und Fülle frisch in den Supermärkten oder auf den Märkten zu kaufen – oder man bedient sich einfach bei uns im Garten.
Unser Brombeerstrauch ist dieses Jahr echt explodiert - was heißt da eigentlich unser Strauch, eigentlich haben wir die Brombeeren nie gepflanzt :)


Wenn die Brombeeren glänzend  schwarz sind und sich ganz einfach lößen lassen dann sind sie reif und schmecken sehr süß und  lecker.
Passend zur Beerensaison habe ich eines meiner Lieblingsrezepte für euch!




Habt ihr Lust auf einen schnellen, aromatischen Nachtisch? Mit sonnenverwöhnten Brombeeren? Mit vielen Streuseln?  Der auch super gut auf die Kaffeetafel passt wenn sich überraschend Besuch ankündigt.

Dann ist dieser Crumble ideal: Brombeeren und Pfirsiche vereinen sich mit buttrigen Streuseln. Welch ein Duft der da beim Backen durch deas Haus zieht.



Brombeer-Pfirsich Crumble

Zutaten:

2 große Pfirsiche
250 g Brombeeren
60 g Rohrzucker
etwas Zitronensaft
Zimt

Für die Streußel

200 g Dinkelmehl
  50g Mandeln
100 g brauner Zucker
150 g Butter

 Zubereitung:

Mehl mit den Mandeln und Zucker mischen. Die kalte Butter fein würfeln und mit dem Mehl verrühren.  So lange kneten bis sich Streusel bilden.
In einer Schale Brombeeren, Pfirsichstücke und Zitronensaft vermengen. Zucker und Zimt mischen verrühren und unter das Obst rühren.
Eine Aufflaufform fetten und das Obst hineingeben. Mit Streuseln bedecken.
Etwa 30 Minuten  bei 180C backen bis die Streusel anfangen zu bräunen.


Der Crumble schmeckt frisch aus dem Backofen fantastisch. Auch abgekühlt  herrlich, am besten mit einem Klacks Schlagsahne.


Leider ist die Brombeerernte nicht immer einfach. Doch hat man es mal geschafft, das pieksige Dornengestrüpp zu überwinden (das macht meistens mein Mann), wird man lecker belohnt.


Brombeeren gehören zur Pflanzengattung Rubus und sind in Europa heimisch. 
Die Brombeeren wachsen an bis zu drei Meter hohen Sträuchern die meist an Waldrändern oder Lichtungen zu finden sind. Obwohl die Brombeere erst seit dem 19. Jahrhundert kultiviert wurde, wird die Brombeere  bereits ab dem 4. Jahrhundert als Heilpflanze eingesetzt. Damals  fanden vor allem  die gerbstoffhaltigen Blätter in der Medizin Verwendung, allerdings sagte man auch den Beeren selbst heilende Kräfte nach.


Na dann, nichts wie ran an die Beeren.
Ganz liebe Grüße
Silke

Bezugsquellen:
Drahtuntersetzer und Topflappen - Ib Laursen von sugartrends
Auflaufform, Schälchen und Becher von ella´s flizzeblume  

You Might Also Like

26 Kommentare

  1. Hallo Silke,
    das sind ja ganz tolle Küchenbilder.
    Ich liebe deinen Handrührer. So einen hatte meine Oma auch, aber ich wette, der wurde längst dem Schrotthändler übergeben, schade.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke, das sind traumhafte Bilder aus Deiner Küche sowie von Deiner Brombeerernte. Wir haben im Garten zwei Stück dornenlose Brombeeren, das erleichtert das Ernten doch ungemein. Der/die Crumble sieht lecker aus! Wir werden aus unserer Ernte Marmelade machen.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke,
    wir waren dieses Wochenende eingeladen und ich sollte etwas Süßes mitbringen. Ich habe mich für Rote Grütze entschieden. Ein Bestandteil davon waren diese superleckeren Brombeeren...wir haben sie im Garten als dornenlose Variante...
    Früher (als Kind), als wir sie noch im Wald suchen gingen, und dann mit unserer Mama Gelee daraus gekocht haben hat mein Dad diesem Gelee den Namen "Waldblut" gegeben.
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Mhmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm............. das sieht verdammt lecker aus!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silke,
    ich habe die schon im August vom Feld geholt, aber es gibt sie vereinzelt noch. Davon mach ich immer Brombeermarmelade, die esse ich ganz gerne. Aber sonst mag ich lieber andere Früchte.
    Dein Rezept klingt lecker gefällt mir.

    Lieben Gruß und gute Woche Eva

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Silke,
    danke für das tolle Rezept, da es wirklich einfach klingt und nicht unmengen exotischer Zutaten braucht, werde ich es gleich in meinen Rezeptordner übernehmen.
    Hab eine gute neue Woche,
    liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Silke,
    mmh, das sieht aber lecker aus ! Crumble mit Brombeeren ist eine sehr gute Idee. Hier gibts in letzter Zeit öfter klassischen apple crumble wegen des vielen leckeren Fallobstes. Ob das wohl auch mit Himbeeren funktioniert ?

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Silke !
    Da läuft mir doch direkt das Wasser im Mund zusammen. Fast kann ich riechen, wie gut der Crumble duftet. Sehr schön hast Du Deine Brombeeren verarbeitet und in Szene gesetzt...mmmmmh!
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Brombeeren und in der Kombination mit Pfirsichen schmeckt der Crumble bestimmt superlecker. Deine Bilder sind natürlich wieder oberhammer, wie machst Du das nur !!! Wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche, liebe Silke !!!
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Silke,
    dein Rezept hört sich sehr lecker an und kommt natürlich auf meine Rezeptliste. Bei uns dauert die Brombeeren Ernte noch etwas, aber sie soll auch hier sehr gut werden.
    Deine Auflaufform schaut voll schön aus :-)))
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Silke,
    warum bekomme ich auf Deinem Blog immer Hunger?
    Ich glaube, daran bist DU schuld!! ;-)
    So lecker immer, meine Güte, meine Rezepte-Liste ist schon so lang - ich komme einfach nicht mehr hinter her mit dem Nachmachen. :-)
    Liebe Grüße an Dich und ein großes Kompliment von mir.
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
  12. Der Crumble klingt ganz nach meinem Geschmack. Am Wochenende gab es hier erst einen mit Zwetschgen und Zimt. :)
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Silke!
    Dein Crumble sieht richtig lecker aus und jetzt gibt es so viele lecker Früchte dafür.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Mmmh das sieht so lecker aus liebe Silke und die Bilder dazu, einfacj wunderschön! ♥ Erst jetzt am Wochenende habe ich beschlossen wieder eine Brombeere zu setzen. Wir hatten einen so genialen Riesenstrauch in unserem alten Garten mit riesigen Früchten. Ich habe versucht Ableger mitzunehmen, die aber leider nichts geworden sind...schade. Aber auf ein neues, ich liebe Brombeeren nämlich genauso sehr wie du :)
    Liebste Grüße in die neue Woche
    Christel

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Silke,
    oh das sieht so gut aus. Ich liebe Brombeeren bin aber nie auf den Gedanken sie mit Pfirsichen zu kombinieren. Das Rezept wird auf jeden Fall nach gemacht.
    Liebe Gruesse
    Ella

    AntwortenLöschen
  16. Bei mir sind die Brombeerpflanzen auch auf der Vorhut. Leider gibt's keine Beeren, es ist wohl zu schattig.
    Aber: Deinen Crumble kann ich ja auch mit gekauften Beeren nachbacken – ich wünschte ich hätte auch diesen Handrührer. Erinnert mich an meine Kindheit im stromlosen Schrebergarten. :-D
    Tolle Fotos schießt du immer, machst du das beruflich als Food-Fotografin oder so?
    Herzliche Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Aufnahmen sind wirklich ganz schön professionell.
      Du könntest deinen "kreativen Ausgleich" sicher zum Beruf machen,
      aber so frei herumzuspielen erfreut dein Herz und die Aufen deiner Leser/innen auch!
      Liebe Grüße Petra

      Löschen
  17. Für das leckere Rezept muss ich mich wohl morgen auf in den Supermarkt schwingen.
    Hier ist nix mit Früchten im Garten, seufz.
    Schöne Bilder sind das, ich bin begeistert.
    Und nun genieße Deinen Crumble und hab einen schönen Abend,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Was für herrliche Bilder aus deiner Küche.....
    und dann noch mit so einem leckeren Kuchen....
    Und so eine schöne Auflaufform....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Silke ... ich liebe Beeren ...
    Das Rezept klingt gut und einfach ...
    Mal schauen ob ich Brombeeren finde oder kaufen muss ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Silke,
    göttlich diese beerigen Früchtchen der Versuchung.
    Erst am Wochenende hab ich einige Gläser Marmelade draus gewonnen.
    Einen süßen Blog hast du, freu mich dich gefunden zu haben.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Silke,
    lecker sieht es aus :-) Tolle Bilder :-)bin begeistert
    Danke für das Rezept
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  22. Mmmhhh.. schaut das verlockend aus, liebe Silke! Bei uns ist die Brombeerernte leider schon vorbei.. die Hecke trägt nur noch ganz vertrocknete kleine Beeren. Aber das macht ja nichts.. der nächste Sommer kommt bestimmt und bis dahin werde ich Dein schönes Rezept einfach abspeichern ;)) Vielen Dank! Ganz liebe Grüße und einen tollen Schulanfang, Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Silke,
    wie schade, daß die Brombeerzeit vorbei ist, hätte ich Dich vorher gefunden, ich hätte diesen so leckeren Crumble sicher nachgebacken! Naja, nächstes Jahr ;O)
    ICh wollte Dir auf diesem Weg uach Danke sagen, für Deinen Besuch und Deine so lieben Worte, und ich wollte Dich ganz herzlich Willkommen heissen auf meinem Blog :O) Es freut mich, daß es Dir bei mir gefällt :O)
    Nun wünsche ich Dir ein zauberhaftes Wochenende :O)
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Silke,
    auch ich liebe Brombeeren und Pfirsiche,
    da ich sie nicht selber ernten kann, die Brombeeren, greife ich gerne dafür in die Tiefkühltruhe und genieße sie von dort....
    Jedoch finde ich es klasse sie so in Bildern von deinem Garten zu sehen!
    Danke für deinen so strahlenden Post mit tollen Fotos, tollen Arrangements, einem tollen Rezept
    und deinen schönen Worten! Eine super Idee!!
    Herzensgrüße für dich
    von Moni*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jeden Kommentar.
Ich schaffe es aber nicht, hier auf jeden Kommentar zu reagieren.
Fragen werden aber auf alle Fälle beantwortet und ich besuche Euch auch sehr gerne auf Euren Blogs ♥

Facebook

Pinterest

Instagram

Translate

Subscribe