Tee - manchmal ganz cool

09:52

Vor einigen Tagen war ich surfen - nicht auf einem See - vielmehr im Netz ;)
Dabei entdeckte ich bei TREE-OF-TEA eine richtig coole Eisteeflasche.




Mit dieser Eisteeflasche ist es super einfacht, einen leckeren Eistee im Handumdrehen zuzubereiten. 
Die Glasflasche hat einen praktischen Silikondeckel mit integriertem Sieb, aus dem der Eistee gegossen werden kann.




Es ist wirklich ganz einfach, Tee in die Glasflasche geben, mit kaltem Wasser auffüllen und je nach Gusto  für 1-4 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. 




Und schwupp  Eistee fertig.Ich kannte die Cold Brewed Tea Methode bisher noch gar nicht.
Erstaunlich ist, dass auch grüner - oder schwarzer Tee  auch nach längerer Ziehzeit nicht bitter wird.
Mir ist allerdings ein Eistee aus Früchtetee am allerliebsten.




 Da mich momentan überall pralle Beeren anlachen, habe ich zum Tee auch einen Kuchen gebacken und diesen dann üppig mit Beeren belegt.



Zutaten
  • 200g Zwieback
  • 100g Butter
  • 1 Eßl Zucker
  • 500g Mascarpone
  • 200 g Saure Sahne
  • 200g Zucker
  • 2 EL Vanillezucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 Bio-Eier
  • 1 Prise Salz




Zubereitung
  1. Den Backofen auf 180° C  vorheizen. Den Zwieback im Mixer fein zerbröseln.
  2. Die Butter schmelzen. Die Kekskrümel , Butter und 1 EL Zucker vermischen und auf den Boden einer Springform (ø 20 cm) gleichmäßig verteilen. ).
  3.  Den Boden 10 Minuten vorbacken. Danach die Backofentemperatur auf 160°C reduzieren.
  4. Mascarpone und saure Sahne luftig aufschlagen , dann Zucker und Salz hinzufügen. Zitronenschale und Vanillezucker untermengen. Die Eier in die Masse einschlagen, sehr gut mixen.
  5. Die Creme auf den vorgebackenen Boden geben und  auf die mittlere Schiene in den Ofen schieben. Ca. 60-70 Minuten backen.
  6. Den Kuchen im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Tür in der Form 1 Stunde abkühlen lassen, dann vorsichtig herauslösen.




 Am besten schmeckt die Cheesecake gut gekühlt (über Nacht).
Dann nach Belieben mit Frischem Beeren oder anderem Obst garnieren.




 Der kleine Kuchen ist gut bei meiner Familie angekommen - Test bestanden.
Deshalb backe ich ihn gleich noch eimal. Er muss als Geburtstagskuchen herhalten.
Dazu werde ich die Zutaten aber verdoppeln und in einer größeren Form backen.



Habt es fein.
Silke

Bezugsquelle : HARIO Eisteeflasche von hier





You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Hallo Silke, da sehe ich ja auch lecker Johannisbeeren und auch noch Quarkkuchen..... Sehr schöne Fotos übrigens, machen auch Lust auf Kuchen.
    Danke für deinen lieben Kommentar, bis bald und noch einen schönen Sonntag.
    Christin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Silke,
    wieder so ein leckeres Kuchenrezept!
    Ach bei dir würde ich kugelrund werden, wo ich doch so gerne Kucken esse :-))
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  3. Mmh wie lecker Silke! ♥ Kuchen und Tee!!
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silke,
    diese Tage hilft wirklich nur "coolen" ;O), doch zu so einem Stückchen lecker Kuchen sag ich auch nie nein.
    Herzliche
    Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. haaaalöööleee
    mei de FLASCHN schaut ah no super aus,,,
    und der KUACHA erst,,,, sooooo leckaaaaaa::FREU... FREU,,,
    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den lieben Kommentar bei mir! Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren und hoffe das Eis schmeckt dir! ;)
    Ich hätte ja jetzt Lust auf ein Stück von deinem Käsekuchen!
    Liebe Grüße,Sarah

    AntwortenLöschen

Ich freue mich wirklich über jeden Kommentar.
Ich schaffe es aber nicht, hier auf jeden Kommentar zu reagieren.
Fragen werden aber auf alle Fälle beantwortet und ich besuche Euch auch sehr gerne auf Euren Blogs ♥

Facebook

Pinterest

Instagram

Translate

Subscribe